Diskreter Versand in 1-3 Tagen

Kostenloser Versand ab 80

Wie oft Cannabis gießen - Tipps für das Anbauen von Hanfpflanzen

Wie oft Cannabis gießen - Tipps für das Anbauen von Hanfpflanzen

Wann Cannabis gießen?

Beim Gießen von Cannabis gilt eine einfache Regel: Gießen Sie nur, wenn die Erde mäßig trocken ist. Um zu bestimmen, ob die Erde trocken oder feucht ist, kannst du einfach deinen Finger in die Erde stecken. Wenn die Erde trocken ist, ist sie zu schütten.

Um eine effektive Wasseraufnahme sicherzustellen, empfiehlt es sich, die Pflanzen am Morgen oder am Abend zu gießen, wenn die Temperaturen niedriger sind und die Verdunstung gering ist. 

Du solltest die Pflanzen während des Wachstums komplett besprühen und dafür sorgen, dass das ganze Blätterdach feucht ist. Das Wasser darf jedoch nicht aufkommen und darf nicht tropfen.

Wie lange hält eine Cannabis Pflanze ohne Wasser aus?

Es ist möglich, 7 bis 8 Tage ohne Wasser auf der Erde zu überleben. Wenn die Umgebungsparameter ansonsten stimmen, stecken sie jedoch noch fünf bis sechs Tage lang gut ab.

Woher weiß ich ob die Cannabis Pflanze genug Wasser bekommt?

Viele Grower geben ihren Pflanzen zu häufig Wasser, was das Wachstum beeinträchtigen oder sogar zu Schimmelbildung führen kann. Die Verdunstung liegt bei einem Fensterbank-Grow deutlich unter dem Wert eines Anbaus in einer Growbox mit Kunstlicht. Deshalb ist es normalerweise nicht nötig, deine Pflanzen auf dem Fensterbrett täglich zu gießen. Wenn Sie Zweifel haben, legen Sie einen Finger 1–2 cm tief in die Erde. Falls sich die Erde feucht anfühlt, können Sie das Gießen bis zum nächsten Tag verschieben. An den Blättern deiner Pflanze kannst du jedoch auch feststellen, ob sie Wasser benötigt: Wenn sie etwas schlapp und hängend sind, sollte man sie gießen.

DHL Lieferung für 4,79€ Kostenloser Versand ab 80€ Bestellwert